Frederique Constant Art of Porcelain

Frederique Constant Art of Porcelain

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Frederique Constant freut sich, ihrer erfolgreichen Classics-Kollektion ein neues Modell vorzustellen: die Classics Art of Porcelain, eine echte Unikatuhr, die auf nur 188 Stück limitiert ist. Bei Tag oder bei Nacht wird dieser unvergleichliche Zeitmesser Eleganz und Raffinesse an jedes Handgelenk bringen. Die Classics Art of Porcelain hebt sich von anderen Uhren der Classics-Kollektion ab; das handgefertigte Porzellanzifferblatt und die akzentuierten schwarzen römischen Ziffern verleihen dem raffinierten Design eine einzigartige und elegante Note. 



 


Die Schönheit, Tiefe und subtile Textur des handgefertigten Porzellanzifferblatts spricht für sich selbst, aber was dieses Modell so besonders macht, ist die Tatsache, dass jedes Zifferblatt von geschickten Handwerkern aus der Zsolnay-Porzellanmanufaktur hergestellt wird, die dafür sorgen, dass die Farbe des Porzellans jahrzehntelang hält. Die Zsolnay-Fabrik wurde 1853 von Miklós Zsolnay (1800-1880) in Pécs, Ungarn, zur Herstellung von Keramik gegründet. Im Jahr 1863 trat sein Sohn Vilmos Zsolnay (1828-1900) in das Unternehmen ein und wurde nach einigen Jahren dessen Geschäftsführer und Direktor. Er führte die Fabrik zu weltweiter Anerkennung, indem er ihre innovativen Produkte auf Weltausstellungen und internationalen Ausstellungen, darunter die Weltausstellung 1873 in Wien, vorführte. Dann auf der Weltausstellung 1878 in Paris, wo Zsolnay einen Grand Prix erhielt. Porzellan ist ein keramisches Material, das durch Erhitzen von Komponenten in einem Ofen auf Temperaturen zwischen 1.200 und 1.400 °C (2.200 und 2.600 °F) hergestellt wird. Die Zähigkeit, Festigkeit und Lichtdurchlässigkeit von Porzellan entsteht hauptsächlich durch Verglasung und die Bildung des Minerals Mullit im Scherben bei diesen hohen Temperaturen. Porzellan wird aufgrund seiner Verbindung mit dem Hof hoch geschätzt, entweder als Tributgabe oder als Produkt von Öfen unter kaiserlicher Aufsicht. Im Gegensatz zu seinen niedriger gebrannten Pendants benötigt Porzellan keine Glasur. Viele Porzellanarten werden jedoch mit verschiedenen Methoden weiterbehandelt, wie z.B. die eisenhaltige Glasur, wegen ihrer markanten Effekte auf Porzellan.
 



 


Prächtiges und zeitloses Design Die klassische Porzellankunst wird mit einem hochglanzpolierten, 3-teiligen Edelstahlgehäuse von 40 mm präsentiert. Das Porzellanzifferblatt trägt bei 6 Uhr die Aufschrift "Swiss Made" als Hommage an die Schweizer Herkunft, und die Indexe mit römischen Ziffern verleihen diesem Modell ein klassisches Aussehen. Angetrieben vom Automatikkaliber FC-302 mit 25 Lagersteinen und 42 Stunden Gangreserve verfügt diese Uhr über die Funktionen Stunden und Minuten. Der Gehäuseboden aus Saphirglas ermöglicht es, die FC-302 in Aktion zu bewundern, und ist wasserdicht bis 3 ATM. Schliesslich ist dieser elegante Zeitmesser mit einem schwarzen Lederarmband ausgestattet und wird in einer streng limitierten Auflage von 188 Stück produziert.
 



 


Über Zsolnay Die Zsolnay-Porzellanmanufaktur wurde 1853 von Miklós Zsolnay (1800-1880) im ungarischen Pécs gegründet. Die Zsolnay-Porzellanmanufaktur hat herausragende Kunstwerke hergestellt. Der Hauptsitz von Zsolnay befindet sich nach wie vor in Pécs, wo sie auch ein Museum im ehemaligen Wohnhaus der Familie Zsolnay unterhält. Zsolnay erlangte weltweite Anerkennung auf Weltausstellungen und internationalen Messen, darunter die Weltausstellung 1873 in Wien und die Weltausstellung 1878 in Paris, auf der Zsolnay einen Grand Prix erhielt. Die Geschichte der Zsolnay-Porzellanmanufaktur ist nicht nur mit der Geschichte einer Stadt mit reicher historischer und kultureller Tradition und einer außergewöhnlich begabten Familie verflochten, sondern auch mit der von ganz Ungarn. Der Name der Zsolnay-Familie und die Darstellung der fünf Türme, nach denen die Stadt im Mittelalter benannt wurde, sind in ganz Europa und auf der ganzen Welt bekannt und anerkannt geworden, und zwar in den Zeiten, als Industrie und Handel nicht durch Grenzen eingeschränkt waren und die soziale und wirtschaftliche Entwicklung vom Wunsch nach Fortschritt und dem ungehemmten Aufblühen von Kultur und Kunst inspiriert wurde.

Read more

Exclusive: Baselworld 2016Frederique Constant Manufacture Perpetual Calendar

Exclusive: Baselworld 2016Frederique Constant Manufacture Perpetual Calendar

A NEW NAUTICAL ADVENTURE <br> WITH FREDERIQUE CONSTANT &amp; THE LEGENDARY RUNABOUT BOATS

EIN NEUES NAUTISCHES ABENTEUER MIT FREDERIQUE CONSTANT & DEN LEGENDÄREN RIVA-BOOTEN

New charity ambassador Gwyneth Paltrow gives her thoughts on the new <br>Delight Automatic in an exclusive interview

Die neue Wohltätigkeits-Botschafterin Gwyneth Paltrow äußert sich in einem Exklusiv-Interview zur neuen Delight Automatic